Home 
Unser Ort 
Rhumequelle 
Tourismus 
Bürgerbüro 
Lütgenhausen 
Kirche 
Kinderg./Schule 
Vereine & Kultur 
Freizeit & Sport 
Firmen im Ort 
Aerzte/Apotheke 
Veranstaltungen 
Kontakt/Anfahrt 
Datenschutz 

 

 

 

  B E K A N N T M A C H U N G E N  

 

 

 

 INHALT  BEKANNMACHUNGEN & INFORMATIONEN

gewünschte Meldung bitte anklicken

oder nach unten blättern

 

 

Änderung der Vorfahrt im Schlehdorn

Landkreis Göttingen: Dolmetscher / Übersetzer gesucht

 

Neu:  Müllabfuhr App des Landkreises Göttingen

Wahlergebniss der Gemeinde Rhumspringe

 

Bekanntmachung: Ergänzungssatzung "Planberg"

 

 

Bebauungsplan Rhumspringe

 

 

 

   I N F O R M A T I O N

 

Rhumspringe,  28. .August 2017  

Änderung der Verkehrsregelung Schlehdorn/Schulstraße

Änderung der Vorfahrtsregel „rechts vor links"

 

Sehr geehrte Anlieger der Straßen Schlehdorn und Holunderweg,

 

unmittelbar vor dem Einmündungsbereich Schlehdorn ist ein Rundbord eingebaut. Durch den Einbau ändert sich verkehrsrechtlich die Vorfahrt für den Schledorn. Der Verkehr, der von links aus der Schulstraße kommt (Holunderweg oder Feldflur) hat  Vorfahrt !

Ich bitte um Kenntnisnahme und Beachtung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

F.Jacobi

 

 

nach oben

 

 

 

 

   B E K A N N T M A C H U N G   der  Gemeinde  Rhumspringe

 

Rhumspringe,  30. Juli 2015   

Ergänzungssatzung „Planberg“

Der Rat der Gemeinde Rhumspringe hat in seiner Sitzung am 21.05.2015 die Ergänzungssatzung „Planberg“ beschlossen.

Hiermit wird die Ergänzungssatzung „Planberg“ gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuches vom 23.9.2004 (BGBl. I S. 2414) in der zuletzt geltenden Fassung bekanntgemacht:  

 

Auzug aus dem Amtsblatt Landkreis Göttingen Nr. 28
Bekanntmachung Ergänzungssatzung „Planberg“

 

 

> Planberg Ergänzungsatzung <

> Planberg Begründung <

siehe auch Bebaungsplan

Der Bürgermeister     

Franz Jacobi        

 

 

nach oben

 

 

 

 

G E M E I N D E   R H U M S P R I N GE   

D e r    B ü r g e r m e i s t e r

 

Rhumspringe,  03. .Dezember 2014   

Namensgebung: Dorfplatz

Liebe Rhumspringerinnen und Rhumspringer,

sehr geehrte Damen und Herren!

Die Entscheidung zur neuen Namensgebung ist gefallen: „Dorfplatz“ soll der Kreuzungsbereich und frühere Platz (jetzt überwiegend Parkfläche) vor dem Festsaal Calabria  lauten. Einstimmig hat der Gemeinderat diese Entscheidung in seiner gestrigen Sitzung gefasst.

Unter 118 Vorschlägen, die von 92 Personen eingereicht wurden, war der obige Vorschlag 12 x vertreten. Er wurde nur übertroffen durch Nennungen, die den Namen „Mühle“ beinhalteten. Da es aber schon die Straßen „Mühlenberg“ und „Mühlenbrücke“ gibt, haben sich die Ratsmitglieder einstimmig und ganz bewusst für die einfache und schlichte Bezeichnung „Dorfplatz“ entschieden. Dieses geschah auch im Bewusstsein, dass dieser Bereich seit einigen Jahren und Jahrzehnten schon der Platz des Dorfes ist, auf dem das Heimat- und Dorffest sowie andere Veranstaltungen stattfinden, derzeit der Schützenfestumzug beginnt und auch Jung und Alt sich immer wieder dort treffen, um gemeinsame Unternehmungen zu beginnen. Der Namensteil Dorf erinnert hierbei auch an die Heimatverbundenheit, die Gemeinschaft unseres Ortes und seiner Verbände und Gruppen.

Viele andere Vorschläge, die dankenswerterweise eingereicht wurden, konnten keine Berücksichtigung finden. Der Rat war jedoch positiv überrascht über die relativ große Beteiligung der Bevölkerung und den Ideenreichtum der Vorschläge.

Die Gemeinde Rhumspringe dankt daher allen Einwohnern, die sich an der Umfrage beteiligt haben. Anlässlich des Seniorennachmittags am kommenden 2. Adventssonntag werden drei Personen, die „Dorfplatz“ genannt haben, wie versprochen ein kleines Dankgeschenk der Gemeinde erhalten.

Ich bitte Sie, bei künftigen Hinweisen, Einladungen oder anderen Publikationen diese neue Bezeichnung „Dorfplatz“ zu verwenden und bekannt zu machen.

Herzlichen Dank und weiterhin eine schöne Adventszeit wünscht Ihnen Ihr.

 

Mit freundlichem Gruß

Bürgermeister Franz Jacobi

 

 

nach oben